Angaben im Rahmen des Hygienekonzepts zum Besuch von Heimspielen des VfR 1920 Lich
Fragebogen-Corona-Spiele.docx
Microsoft Word-Dokument [34.6 KB]

Spielbericht zum 1:0 Sieg gegen Beuern

+++ VfR gewinnt spät in Beuern und qualifiziert sich für die Aufstiegs- Playoffs +++

 

Zum 10. Spieltag der Saison 21/22 musste unsere erste Mannschaft auswärts beim FSV Beuern ran. 

 

Auf schwer bespielbarem Untergrund brauchte der VfR ein paar Minuten, um sich mit den Gegebenheiten anzufreunden. Deshalb kamen die Gastgeber des öfteren zu Chancen, die aber kaum gefährlich wurden. Nach ein paar Minuten war dann auch der VfR im Spiel drin und zeigte sich mit gefährlichen Chancen. Unsere Abwehr hinten stand sicher, so wurden die Gastgeber tief in die eigene Hälfte gedrückt. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

 

Auch in der zweiten Halbzeit war nur der VfR am Ball und erspielte sich einige Torchancen, doch der Ball wollte nicht rein gehen. In der 70‘ Minute dann die Erlösung, der eingewechselte Paul Vogt schiesst aus etwa 16 Meter den Ball ins Tor und trifft zum 1:0. Auch danach gab es einige Chancen auf 2:0 zu erhöhen, doch nach 90 Minuten bleibt es beim 1:0.

 

Der VfR gewinnt am Ende völlig verdient mit 1:0 in Beuern und ist jetzt sicher für die Aufstiegs Playoffs qualifiziert. Diese starten nächstes Jahr im März. 

 

Jetzt stehen noch zwei Spiele in diesem Jahr an und nächste Woche das letzte Heimspiel des Jahres. 


Nur der VfR.

Spielbericht zum 12:0 Sieg gegen ACE

+++ VfR deutlich überlegen und gewinnt zweistellig +++


Zum 10. Spieltag der Saison hatte unsere erste Mannschaft das Schlusslicht der Tabelle ACE Gießen zu Gast.

 

Von Anfang an war der VfR drückend überlegen, die Gäste konnten sich kaum befreien. Diesmal waren wir vorne auch effizienter als in den Spielen zuvor und erzielten einige Tore.

 

Torschützen für den VfR:

11‘ Louis Gehrmann
13‘ Hamza Ahaddouch 
15‘ Hamza Ahaddouch 
25‘ Hamza Ahaddouch 
26‘ Atdhe Hadri
28‘ Tolga Travaci
32‘ Eigentor
38‘ Maxi Schöneck
49‘ Atdhe Hadri
53‘ Adthe Hadri
75‘ Maxi Schöneck
88‘ Tolga Travaci

 

Ganz starker Auftritt, Jungs!
Jetzt sind noch drei Spiele zuspielen, um sich für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren!


Nur der VfR.

Spielbericht zum 6:4 Sieg gegen Gr.- Buseck

+++ VfR gewinnt auswärts trotz 4 Standardgegentore +++

 

Zum 9. Spieltag der Saison musste unsere erste Mannschaft auswärts gegen den FC Großen Buseck ran.

 

Das Spiel begann mit der frühen Führung für den VfR, nach einer super Flanke von Fabian Raab traf Hamza Ahaddouch per Kopf zum 1:0. In der 16. Minute lief wieder Hamza Ahaddouch allein auf den Torwart, umkurvte ihn und schob den Ball zum 2:0 ins leere Tor ein. Als in 29. Minute Atdhe Hadri das 3:0 für die Licher erziehlte, schien es so als wäre das Spiel gelaufen. Doch die Gastgeber kamen durch zwei Tore nach Standards kurz vor der Pause zurück ins Spiel. 

 

Unsere Mannschaft kam ein wenig unkonzentriert aus der Kabine zurück und die Gastgeber kamen besser ins Spiel. Doch mit einem Konter und dem daraus resultierenden 4:2 durch Hamza Ahaddouch in der 49. Minute schien das Spiel wieder auf unserer Seite sein. Aber da wir innerhalb von 13 Minuten schon wieder zwei Gegentore nach Standards bekamen, waren die Gastgeber auf einmal wieder zurück. Unsere Mannschaft lief jetzt vorne an und wollte das Tor erzwingen. Und als in der 85 Minute der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt der Gastgeber zeigte, lies sich Maxi Schöneck nicht zwei mal bitten und verwandelte eiskalt zum 5:4. Zu guter Schluss setzte Paul Vogt mit seinem ersten Kontakt nach seiner Einwechselung den Schlusspunkt mit dem 6:4.


Unsere Mannschaft zeigte eigentlich eine sehr gute Leistung, doch war extrem anfällig bei Standards, die uns 4 mal Nackenschläge verpassten.

Weiter gehts Jungs, nächste Woche wieder daheim.

 

Nur der VfR.

Sponsoring der Fahrschule Noll von neuen Trainingsshirts

Spielbericht zum 1:1 gegen Heuchelheim

+++ VfR vorne zu ungefährlich und hinten nur einmal unaufmerksam +++

 

Zum achten Spieltag der Kreisliga B hatte unsere erste Mannschaft die dritte Mannschaft des TSF Heuchelheim zu Gast.

 

Unsere Mannschaft startete sehr gut in die Partie und erspielte sich einige gute Chancen heraus. Nach einer geblockten Ecke netzte Kapitän Maxi Schöneck den Ball per Dropkick ins obere linke Eck ein. Ein super Tor bringt den VfR mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gab es teilweise Riesen Chancen für unsere Mannschaft auf 2:0 zu stellen. Doch es blieb zur Halbzeit beim 1:0. 

 

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war der VfR überlegen doch lies erneut Chancen aus. Und das wurde bestraft nämlich in der 52. Minute durch den Ausgleichstreffer der Gäste. Das Spiel wurde hektischer doch wir ließen wieder große Chancen zur erneuten Führung aus. So gewinnt der VfR am Ende wieder nicht und kann die Vorlage der Konkurrenz nicht nutzen. 


Das Spiel wurde leider durch eine schlimmere Verletzung eines Spielers von Heuchelheim überschattet, der per Krankenwagen direkt zum Krankenhaus gebracht wurde. Wir wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung 


Nur der VfR.

VfR 1920 Lich spendet 1920 € an die Flutopfer

Spendenaktion für Opfer der Flutkatastrophe
 
Am vergangenen Mittwoch fand in Lich ein Testspiel zwischen dem heimischen FSV Fernwald und Kickers Offenbach statt.

Da die Heimspielstätte des FSV Fernwald in Steinbach zur Zeit nicht bespielbar ist, wurde für das Spiel ein Ausweichgelände gesucht.
Der FSV Fernwald fragte beim VfR 1920 Lich, der sofort die Zusage für die Organisation und Ausrichtung des Spiels gab.
Der VfR 1920 Lich nutzte, trotz des sehr kurzen Vorlaufs von nur zwei Tagen Vorbereitung das Spiel, um, nach Absprache mit dem FSV Fernwald und den Offenbacher Kickers, für die Flutopfer in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz Spenden zu sammeln.
Die Zuschauer wurden durch Informationen im Eingangsbereich sowie durch das Personal des 
VfR Lich am Eingang auf die Spendenaktion hingewiesen und um eine freiwillige Spende gebeten.
Die Zuschauer machten von der Spendenmöglichkeit reichlich Gebrauch, so dass am Ende ein Betrag von 1503,55€ zusammenkam. Durch eine private Einzelspende in Höhe von 300,00€ sowie einer Aufstockung des Betrages durch den VfR 1920 Lich ist es nun möglich, einen Gesamtbetrag in Höhe von 1920,- € an die Aktion-Deutschland Hilft e.V. unter dem Schirmherr Bundespräsident a. D. Horst Köhler zu spenden.

Die Vereinsvertreter des VfR 1920 Lich e.V., der Offenbacher Kickers sowie des FSV Fernwald (Markus Strauch, Thomas Sobotzik und Hans-Peter Schön v.l.n.r.) bedanken sich recht herzlich für die hohe Spendenbereitschaft der Zuschauerinnen und Zuschauer und möchten mit dieser Spende die Opfer der Flutkatastrophe unterstützen.

 

Wir haben eine eigene App!

Ab heute könnt ihr euch die VfR Lich App in den Stores herunterladen!
Dort habt ihr einen Überblick über alle News, Spiele, Tabellen und Kader.

Allerdings gibt es einen Unterschied zwischen Apple und Android:
Wenn ihr ein Android Gerät besitzt könnt ihr im Store die App unter VfR Lich finden.

Bei Apple müsst ihr euch zunächst im App Store die Kicker Vereinsheim App downloaden. Auf der App müsst ihr den VfR Lich suchen und als euren Verein auswählen.

Holt euch die App und seid immer informiert über unseren VfR.

 

  Hier finden Sie uns:

VfR 1920 Lich

Kolnhäuser Strasse 73

Postfach 1220

 

35423 Lich

Vereinsheim Tel.: 06404/64528

 

Druckversion Druckversion | Sitemap

© VfR 1920 Lich